Archiv für den Monat Mai 2016

Unter Strom

So, heute war wieder basteln am Bulli angesagt.

Damit ich beim Campen immer den Zustand der Zweitbatterie im Auge behalten kann, habe ich von CTEK den Comfort Indicator Panel verbaut:

http://www.ctek.de/de/de/chargers/Comfort%20Indicator%20Panel%20M8%203,3m

CTEK1

Da ich eh das Ladegerät von CTEK habe, kann ich nun, wenn der Batterie der Saft ausgeht, einfach das Ladegrät einstöpslen und gut ist.

 

Der Einbau ging schnell und einfach:

Sitz ganz nach vorne geschoben und die Batterie freigelegt. Die hintere Verkleidung abgebaut:

CTEK3

In der Verpackung des CTEK war eine Bohrschablohne, so das ich hier mit dem Dremel schnell Tatsachen schaffen konnte.

CTEK2

Das Panel wird mit 2 Federn einfach in das Loch geklipst und zeigt nun per LED den Zustand der Batterie in 3 Stufen an:

Passt genau in die Vertiefung der Verkleidung des Multivan 2.

Die Bautiefe es Panels kommt allerdings in Kollision mit der Batterie, so das ich hier etwas rücken musste, damit nach hinten genug Platz ist.

Mit größeren Batterien kann es an der Stelle Probleme geben.

Werbeanzeigen

Start mit Hindernissen

So, am verlängerten Vatertagswochenende ging es dann in den ersten Campingurlaub 2016. Die neue Markise war montiert und das Auto beladen.

So ging es nach Duinrell. http://www.duinrell.de/

Ein Campingplatz mit Freizeitpark, ganz in der Nähe des Meeres, etwa 15km nördlich von Den Haag. Für Camper mit Kindern ein absoluter Tip! Einfach mal den Link anklicken…

Dank Markise war der Standplatz schnell aufgebaut und eingerichtet, so das wir die ersten Runden auf der Achterbahn schnell hinter uns lassen konnten.

Das Wetter war herrlich, wenn auch Abends wenn die Sonne verschwindet, der Wind noch deutlich ungemütlich ist. Aber wozu gibt es Jacken.

Leider hat ein Anruf aus Deutschland unser Camping Idyll schnell auf den Boden der Tatsachen zurück geholt und wir mußten wieder packen 😦

So ging es in einem Roadtrip über Uelzen bis nach Schwerin, wo wir uns auf einem Campingplatz in Seehof wieder fanden. Dieser war zum Glück an einem schönen See gelegen und wir konnten schnell unser Plätzchen einnehmen.

http://www.ferienpark-seehof.de/

Schwerin war mit dem Fahrrad in gut 20 Minuten zu erreichen.

Mit netten Platznachbarn und gutem Wetter konnten wir dann das WE in Schwerin zuende bringen, wenn der Anlaß auch kein schöner war…

 

Am Sonntag traten wir die Heimreise an. Gefühlt haben das aber 90% der anderen Bundesbürger auch ….Nach unendlichen vielen Staus und 9h Fahrt kamen wir wieder heil zu Hause an.

Der BULLI lief die ganze Zeit ohne Probleme 🙂

Ob die Markise in dieser Höhe hängen bleibt, oder ich mich nochmal für eine andere Montage Variante entscheide, werden die nächsten Wochen zeigen.

 

 

Neues Dach über dem Kopf

Heute habe ich für den anstehenden Kurztripp nach Duinrel meine neue Markise Fiamma F45S deep black montiert.

Erster Eindruck ist super. Tolle Qualität.

Leider muss durch das riesen Ding der Dachträger so weit auseinander, das die Dachbox nicht mehr drauf passt. Muss mir wohl noch einen dritten Träger zulegen…

 

Bezogen habe ich die Markise mit einer Seitenwand (nicht auf dem Foto) über

http://www.lila-bus-shop.de/